Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

JAS

 

Kurzbeschreibung:

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) begleitet mit gezielten, situativen und präventiven Maßnahmen und Angeboten Kinder, Eltern und Lehrkräfte durch den Schulalltag. Dies geschieht durch aktive Unterrichtsgestaltung mit spielpädagogischen Angeboten, Projekt- und Gruppenarbeit in allen Jahrgangsstufen, Entlastung der Lehrkräfte bei Konflikten und schwierigen Konstellationen in der Klasse sowie lösungsorientierten Beratungsgesprächen für Eltern in Erziehungsfragen. JaS gestaltet Schule als Lern- und Lebensort der Kinder lebendig und in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten mit.

 

Zielgruppe:

Alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule, deren Eltern sowie die Lehrkräfte.

 

Angebote:

  • lösungsorientierte Beratung für Kinder, Eltern und Lehrkräfte

  • gemeinsame Eltern-Lehrer-Gespräche

  • Unterstützung in Erziehungsfragen

  • Krisenintervention

  • Streit-Klärungsgespräche

  • Ausbildung und Begleitung der Streitschlichter

  • pädagogische Spielstunden

  • präventive Projekte in Schulklassen

  • Leseclub für die ersten und zweiten Klassen

  • Fuchsbau als Anlaufstelle früh morgens

  • Unterrichtsbesuch bei Bedarf mit Vorab-Info aller Eltern einer Klasse

  • Begleitung von Schulklassen (Erlebnistage, Schullandheim, Ausflüge)

  • Vermittlung an weiterführende Stellen

  • Kooperation mit allen am System Schule beteiligten Partnern

 

Alle Beratungsgespräche unterliegen der Schweigepflicht. Die Angebote sind für die Zielgruppe kostenfrei.

 

 

Freundliche Grüße und eine gute Zusammenarbeit!

 

Frau Baumann, Frau Pöpsel, Ingeborg Schwab

         (JaS-Fachkräfte)                (Schulleitung)

 

  

Frau Baumann
Frau Pöpsel